Dieser Salat ist erfrischend und voller kraftgebender Zutaten. Das ist besonders im Dezember willkommen, wenn man matt von all den Kerzen und Plätzchen auf dem Sofa hängt. Die Salatzutaten sind variabel. Wer keine Gelbe Bete bekommt, nimmt stattdessen z. B. Karotten.

Salatsoße wird bei uns meistens mit Tahini gemacht und es gibt sehr lange Gesichter, wenn das Glas mal leer ist. Tahini ist Sesampaste und wird in unserer Familie liebevoll Trina genannt. Man bekommt es im Asialaden, Reformhäusern und mittlerweile auch in einem gut sortierten Supermarkt.

Feldsalat mit Granatapfel und Bete

Salat-mit-Granat

ZUTATEN:

Vinaigrette:

3 EL natives Olivenöl

1 EL dunkler Balsamico-Essig

1 TL Tahini, ungesalzen

Salz

frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Salatzutaten:

200g Feldsalat (ersatzweise Pflücksalat)

2 Gelbe Beten (etwa mandarinengroß)

2 kleine Rote Beten oder eine Große

1 Granatapfel

ZUBEREITUNG:

Für 4 Personen

 

Für die Vinaigrette die Zutaten kräftig in einer Schüssel mit dem Salatlöffel oder einem Schneebesen vermengen, bis sie zu einer cremigen Emulsion  geworden sind.

Den Feldsalat waschen und trocken schleudern. Die Gelbe und Rote Bete waschen und schälen. Mit dem Gemüseschäler dünne Streifen abschälen. Die letzte kleine Kugel, die nicht mehr geht, verschwindet im Mund. Probieren ist wichtig, sonst weiß man gar nicht, mit was man es zu tun hat. Den Granatapfel entkernen. Wie das wirklich sehr schnell und ohne viel Gespritze geht, zeige ich hier.

Die Salatzutaten mit der Vinaigrette mischen.

Rote-Bete-Schnipsel
Feldsalat
Feldsalat und Gelbe Bete
Feldsalat mit Bete
Feldsalat-Bete-Granatapfel
Feldsalat-mit-Granatapfel
By |2017-04-04T00:25:29+00:00Freitag, Dezember 16, 2016|0 Comments

Leave A Comment

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.