Trompetenpfifferling 2018-01-26T19:20:53+00:00

Project Description

Trompetenpfifferlinge

Trompetenpfifferling

Der Trompetenpfifferling (Cantharellus tubaeformis) gehört zur Familie der Pfifferlingsartigen. Da sein tütenförmiger Fruchtkörper hohl ist, nennt er sich auch Durchbohrter Leistling. Und weil man ihn im Herbst findet heißt er für manche Herbstpfifferling.

Er wächst vorwiegend in der Nähe von Fichten und Tannen und steht zwischen (Juli) August bis November gesellig in großen Gruppen am Boden. Er mag einen feuchten, moosigen, etwas sauren Boden und findet sich manchmal auch auf morschem Holz. Seine Farbe variiert von olivgrau über gelb bis ockerbraun.

Der Trompetenpfifferling ist ein guter Speisepilz, der sich auch trocknen oder in Essig einlegen lässt. Zu Pulver vermahlene, getrocknete Trompetenpfifferlinge dienen als Würzmittel.

Oft wachsen zwischen den Trompetenpfifferlingen die ungenießbaren Gallertkäppchen, die allerdings eine gummiartig-gelatineähnliche Oberflächen haben. Verwechselungsgefahr besteht mit giftigen Schleierlingen, wie z.B. Hautköpfen, die auch gerne mitten unten den Trompetenpfifferlingen wachsen. Diese haben aber Lamellen.

Trompetenpfifferlinge
Trompetenpfifferlinge

Leave A Comment