Sizilianiasche Zitrone

Diese wunderbare sizilianische Zitrone habe ich geschenkt bekommen und sie hat sich in meine Hände gelegt wie ein kleiner warmer Vogel. Ich habe diesen Food Blog seit drei Monaten und habe mir selbst seitdem oft die Frage gestellt, warum ich das machen will.

Diese Zitrone duftet wunderbar. Schade, dass ich es euch nicht übertragen kann. Aber ich kann beschreiben, wie es sich anfühlt, sie in der Hand zu halten. Diese Frucht ist der Grund, warum ich über Essen schreiben will, stellvertretend für den Reichtum unserer Erde mit allem, was darauf wächst. Stellvertretend für unsere Verbundenheit mit dieser Erde, unserer Verantwortung für ihr Gesundwerden und Gesundbleiben, unserer Liebe für unsere Familien und darüber hinaus für alle Lebewesen unserer Welt. Das mag jetzt für manchen zu esoterisch klingen, aber das liegt nicht am Inhalt der Worte, sondern vielmehr am Missbrauch dieser Art von Gedanken durch konsumorientierte Live Styler. Ich mache diesen Food Blog nicht, um einen weiteren Beitrag zur selbstbezogenen Aneignung von vermeintlich gesunden Lebensmitteln zu liefern. Es geht nicht um Konsum. Es geht mir um die Wahrnehmung unserer Verbundenheit mit Nahrung, um die Notwendigkeit, diese zu bewahren. Seit Jahrhunderten betten die Menschen die Nahrung, das daraus zubereitete Essen und das gemeinsame Essen selbst in ihre Traditionen und Kulturen ein. Das möchte ich teilen und feiern.

Ich wünsche allen ein gutes neue Jahr in Frieden, Gesundheit und Freude. Ich wünsche uns allen die Kraft, dieses nicht nur für uns selbst zu wollen, sondern wenigsten ein bisschen davon in die Welt zu tragen.

By | 2017-04-04T00:25:29+00:00 Montag, Januar 2, 2017|0 Comments

Leave A Comment